Hotels in der Nähe der Corinthstraße in Berlin Friedrichshain

Eigentlich ist die Corinthstraße in Berlin-Friedrichshain eine ruhige Ecke, wenn es in Szenevierteln, die zudem nur wenige Gehminuten von Berlin-Mitte entfernt sind, so etwas wie ruhige Ecken überhaupt noch gibt.

Doch mit seiner Lage direkt an der Spree und nicht weit vom Grünen ist dieser Teil von Friedrichshain tatsächlich noch so etwas wie ein Kiez – ein Szenekiez eben.

Das Dasein als Szeneviertel hat aber auch Raum für einige trendige Hotels geschaffen, von denen wir Ihnen einige vorstellen möchten.

maxresdefault

Michelberger Hotel Berlin

Das Michelberger Hotel in Berlin-Friedrichshain ist ein Dreisternehotel nahe des S-Bahnhofs Warschauer Straße, der sich nur etwas zehn Gehminuten von der Corinthstraße entfernt befindet.

Das Michelberger macht seinem Namen als Szenehotel alle Ehre, denn es setzt auf ausgefallene und zugleich typisch intellektuelle, fast schon auf verspielte Art und Weise Formen. Das beinhaltet neben den in diesen erlesenen Kreisen unverzichtbaren Bibliothek-Bars auch ungewöhnlich ausgestattete Zimmer in Baukastenform oder sogar Hochbetten.

Spartanisch eingerichtet sind die Zimmer jedoch bei Weitem nicht, denn trotz allen praktischen Gestaltungswillens fehlt es den Zimmern nicht einmal ein wenig an Eleganz. Die Möbel sind hochwertig. Und wer entspannen will, kann dies in einem der gemütlichen Wohnzimmer – natürlich mit vollen Bücherschränken – oder in den hoteleigenen Restaurants und Bars sowie in der Lounge tun.

Im Michelberger übernachtet man für durchschnittlich etwas weniger als 100 Euro pro Nacht. Geld, das getreu dem Motto „I don’t wanna wake you up but I reall got something to show you“, das viele Geld wirklich wert ist.

nachrichten_tourismus_east_side_hotel

East-Side Hotel Berlin

Ein echtes Hotel-Highlight ist in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, das sich ebenfalls nur wenig Meter vom S-Bahnhof Warschauer Straße unmittelbar am Spreeufer und gegenüber der Oberbaumbrücke befindet, die als eine der schönsten Berlins gilt.

Doch viel wichtiger: Im Namen steckt Programm. Denn bei einem Blick aus dem Fenster des Hotels erblickt man tatsächlich die East Side Gallery. Diese ist eines der letzten gut erhaltenen Stücke der Berliner Mauer mitten in Friedrichshain-Kreuzberg. Diese wenigen Quadratmeter Gestein haben nicht nur fast 30 Jahre des Sozialismus miterlebt, sondern sind nach der Wende zu einem internationalen Zentrum der urbanen Kunst geworden.

Sollten sie ein Fan von Konzerten oder großen Sportveranstaltungen sein, wartet einer der Eventorte in Berlin schlechthin vor der Haustüre: Die Mercedes-Benz-Arena Berlin. Darin finden bei den regelmäßigen Konzerten bis zu 17.000 Zuschauer Platz, bei Spielen der Basketballer von Alba Berlin oder des deutschen Eishockey-Rekordmeisters Eisbären Berlin jeweils mehr als 14.000.

Obwohl das East-Side Hotel Berlin ein Dreisternehotel ist, besticht es überraschenderweise durch sehr moderate Preise – und das bei vollem Service. Für ein Einzelzimmer inklusive Frühstück zahlt man 59 €, für ein Doppelzimmer mit Frühstück nur 79 €. Zwar kann die Ausstattung der Zimmer nicht mit dem Hochglanz anderer Dreisternehotels mithalten, doch ist der Service die drei Sterne absolut wert.

Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche oder Wanne und WC, einen Farbfernseher sowie ein Radio. In Doppelzimmern sind zudem Sofas vorhanden, die auf Wunsch auch als Doppelbetten genutzt werden können.

Weitere Informationen unter: http://www.eastsidecityhotel.de/